Familie Mohr kaufte sich ein Haus in der Söbrigener Str 59a und wohnte erst einmal mehrere Jahre darin, um ein Gefühl für das in die Jahre gekommenen Gebäude zu entwickeln. Als es dann soweit war, dass nun ein Um- und Ausbau des Anwesens erfolgen sollte, setzten sich die Besitzer mit mehreren Unternehmen in Verbindung und erteilten schließlich uns den Auftrag, ihr Haus in ein Kleinod zu verwandeln, ohne dass große Beeinträchtigungen in Kauf genommen werden, der ursprüngliche gemütliche Charakter des Gebäudes verloren geht, Holz und Edelstahl dominieren und mehr Helligkeit für eine wohnliche Atmosphäre sorgen.

Wie Familien Mohr berichtet, haben sie sich für unser Unternehmen entschieden, da hier alles „aus einer Hand“ gewährleistet wird und der „Chef selbst“ vor Ort ist, um von der Beratung über Planung bis zur Bauausführung alles zu betreuen. Dadurch versprach sich die Familie Genauigkeit in der Umsetzung des Kostenvoranschlages, verlässliche Zeitplanung und eine hohe Qualität.

Und so wurde das Projekt 2014/2015 in Angriff genommen und eine Komplettsanierung mit Anbau von zwei Wintergärten in Angriff genommen. Es wurden Wände versetzt, Elektroleitungen verlegt, Heizungs- und Sanitärechnik eingebracht, Fliesen an Wände und Fußboden verlegt, neue Fenster und Türen eingebaut, das Dach neu gedeckt und die Wände gedämmt.

Dies alle geschah so, wie Familie Mohr es wollte: Ruhig und im stetigen Zeitfluss entsprechend der Absprachen, koordiniert vom „Chef persönlich“!